Politfactor

Die Welt jenseits des Mainstreams

Der erste Völkermord Deutschlands in der neueren Geschichte

Wir schreiben das Jahr Anno 1904.

Kaiser Wilhelm II. schickt Kolonialtruppen nach Deutsch-Südwestafrika.

Als Grund galt wohl der Aufstand der Herero und der Aufstand der Nama.

Bei diesem Völkermord sind über 81 % der Herero und 55 % der Nama regelrecht hingeschlachtet. Viele kamen aber auch in den deutschen Konzentrationslager um Leben.

Aber darum geht es nicht – sondern darum, dass die führenden Zeitungen nichts davon schreiben, dass der Häuptling der Herero – Häuptling Riruako – im Plenarsaal des deutschen Bundestages zugegen war und die Debatte alles andere als erfreulich.

Politfactor teilt die Auffasung von Rolf-Henning Hintze uneingeschränkt.
Randbemerkung: die Quellen, insbesondere Wikipedia, spiegeln nicht unbedingt die Sichtweise von Politfactor wieder.

Advertisements

28. Juni 2007 - Posted by | Aufarbeitung, Deutschland, Die Welt, History, Politik, Terrorismus, Weltpolitik

Sorry, the comment form is closed at this time.

%d Bloggern gefällt das: