Politfactor

Die Welt jenseits des Mainstreams

Die Konservativen fürchten Die Linke

Welt Online titelt: Populismus pur von Oskar Lafontaine

Und die eifrigen Fans dieser Schmier – äh – Tageszeitung stoßen gleich mit in daselbe Horn, da wird dann auch schon mal mit dem Herrn Hitler aus Braunau verglichen.

Aber es gibt auch Menschen, die ein wenig weiter schauen:

Wenn Populismus bedeutet den Willen der Mehrheit zum Ausdruck zu bringen, braucht das Land mehr Populisten. Demokratie ist die Herrschaft der Mehrheiten.

Was ich nicht verstehe, ist die Tatsache das immer noch so viele auf das Geschwätz der Regierenden hereinfallen und sogar noch an das glauben, was die Herrschende Machtelite ihnen verzählt.

Wo wird denn dieses Land hinsteuern, wenn diesem Machtgebahren in Form von Merkel (Ich wußte nichts von Preiserhöhungen – aber der Europe Chef von Vattenfall, der ist mein Energieberater) und Schäuble (Überall sind Verschwörer (sic!)) nicht Einhalt geboten wird?

Endet Deutschland womöglich noch als Enklave der VSA?

Nein, dem muß entschieden entgegnet werden!

Aber4 warum fürchten denn gerade die Konservativen die Die Linke?

Wenn es so weiter geht, würde es bei der nächsten Wahl keine mögliche Koalition für die Konservativen geben, wie die stetig steigenden Umfragewerte für die Die Linke aufzeigen:

  • Forschungsgruppe Wahlen bringt es auf 10 % gegenüber der letzten Bundestagswahl
  • Allensbach zeigt von der Bundestagswahl vom 18.09.2005 8.7 % einen Anstieg auf 10.3 %.
  • GMS zeigt einen Anstieg auf 11 % am 25.06.2007
  • Infratest Dimap gibt 11 % am 05.07.2007
  • Am 04.07.2007 sagt Emnid 14 % an
  • Forsa am 04.07.2007 mit 14 %

Wie gesagt, wenn es so weiter geht. Denn wenn die Die Linke weiter zulegt, dann haben die etablierten Parteien ein mächtiges Problem: die c-Union will nicht auf ewig mit der sPD, ebenso verhält es sich auch anderes herum: verliert die sPD doch ob der asozialen Politik ständig Wähler an die Die Linke.

Die c-Union will kann nicht mit den Grünen und der FDP zusammen, dass schliessen die kleinen Parteien schon gegensätzlich aus – und für eine Koalition mit einer der beiden Parteien wäre nicht möglich, da sie zusammen zu wenig Sitze hätten.

Die Konservativen fürchten nun, dass es im nächsten Bundestag eine Mehrheit links von der Mitte gäbe (die Mehrheit existiert zwar schon, aber die Machtelite legt sich das Ergebnis zu ihren Gunsten aus) denn die sPD, die Grünen und die Die Linke zusammen kämen laut Infratest Dimap zusammen auf 49 % – bei Emnid würden sogar 50 % rauskommen.

Der Beck wird noch vor der Bundestagswahl abgestraft abgesetzt werden – möglicherweise auch der Müntefering, was den Weg für eine komfortable Mehrheit links der Mitte ermöglichen würde.

Advertisements

7. Juli 2007 - Posted by | cDU, Deutschland, Die Linke, Manipulation, Politik, Sozialpolitik, sPD, Umfragen

1 Kommentar

  1. Update: gerade meldet Reuters:

    SPD-Führungsriege macht gegen Linkspartei mobil

    Führende SPD-Politiker aller Parteiströmungen haben mit demonstrativer Abgrenzung auf die hohen Umfragewerte der neu gegründeten Linkspartei reagiert.

    Aha, desterwegen wohl auch der massive Kampfeinsatz der sPD – Kampfblätter…

    Kommentar von °F(ahrenheit) | 7. Juli 2007


Sorry, the comment form is closed at this time.

%d Bloggern gefällt das: