Politfactor

Die Welt jenseits des Mainstreams

sPD goes APD part 1.

Wie treffend – da werden kurzerhand Menschen aus dem Ausland hierhin eingeladen, um den Fachkräftemangel auszugleichen. Allerdings frage ich mich, und auch die eigentlichen Fachkräfte, die hier ja betroffen sein sollen, warum es denn einen Fachkräftemangel in Deutschland gibt?!

Auf jeden Fall ist es wirtschaftlich, früher hätte ich eher politisch gesagt, gewollt: Fachkräfte aus dem Ausland sind für weit weniger zu haben als die jenigen welchen, welche ihr dasein als Hartz IV. – Empfänger fristen und möglicherweise einen normalen Lohn einfordern würden.

Interessant wäre hier im Zusammenhang auch zu erfahren, ob denn diese aus dem Ausland importioerten Billig – Fachkräfte sich Gewerkschaftlich organisieren können, um den dementsprechenden Lohn für ihre Leistungen einfordern zu können.

Ein guter Artikel zum Thema ist bei 0815-Info zu finden:

Und Müntefering, der „Sozial“-Demokrat, segnet das ab! Über 10 Millionen Arbeitslose in Deutschland und eine Bundesagentur für Arbeit, die Überschüsse „produziert“. Und diese Überschüsse nutzt man nicht, um die 10 Millionen wieder in Lohn und Brot zu bringen, nein! Die nutzt man, damit die Wirtschaft noch weniger Beiträge in die Sozial-Kassen dieses Landes einzahlen muss. Senkung der Lohnnebenkosten lautet das Ziel. Also weniger Krankenkassenbeiträge, weniger Rente usw.

Asoziale Partei Deutschland – dieser Name würde eher passen.

Advertisements

26. August 2007 - Posted by | Deutschland, Lobbyismus, Münte, Müntefering, Politik, Sozialpolitik, sPD

Sorry, the comment form is closed at this time.

%d Bloggern gefällt das: