Politfactor

Die Welt jenseits des Mainstreams

Die Inflation beträgt Sozialbereinigt ca. 30 %!

Herr Grandinger, seines Zeichens Kolumnist in Springers Die Welt, schreibt in seiner Kolumne über die derzeitige Inflation.

Wohl ist es bestimmt nicht seine Absicht, die Leser des Springer – Blattes über die derzeitige und zukünftige Fiskal – Politik (der deutschen Wirtschafts – Politiker – sic!) aufzuklären, aber dennoch sollten sich eben seine Leser damit auseinander setzen.

Er spricht folgerichtig davon, dass die Inflation mit Absicht klein (2,2 %) gehalten wird.

Das war es wohl auch schon mit (dem guten Vorsatz?) dem Artikel: als Beispiel dient die Lebensversicherung, die in 25 Jahren nur noch die Hälfte von dem wert sei, was sie heute wert wäre (Kaufkraft).

Für die meisten Menschen, die daran gewohnt sind, alles vorgedacht zu bekommen, wird es egal sein – denn für sie sind 25 Jahre noch lange hin.

Außerdem: die jungen Menschen interessieren sich nicht dafür – eher, wie sie eine gute Ausbildung hinbekommen und anschliessend eine gute Anstellung.

Die Alten, wie etwa die jetzt um die 40 – Jährigen, denken sich, 65 – dann ist es nicht mehr weit und ich hüpfe ins Grab – also denen scheint es wohl auch egal zu sein. Die viel älteren – die kümmerts sowieso nicht – die bekommen doch anständige Renten.

Also, noch einmal von vorne: Die Inflation, also die Abwertung des Geldes, wird nicht durch irgendwelche Hypothekenkrisen im fernen Amerika verursacht, sondern durch skrupellose Konzerne und Verbände, die die Preise nicht nur künstlich, sondern auch mit Lug angehoben haben: Milchprodukte wurden um satte 30 % ( Milch) bis 40 % (Käse) angehoben – weil die Chinesen (Aushang im hiesigen Penny – Markt) angeblich den europäischen Milchmarkt leerkaufen.

Ich kaufe schon seit 7 Jahren meine Milch beim Bauern, und was zahl ich da: 0,52 € pro Liter – Vorzugsmilch! Und das schon seit ein paar Jahren. Auf meine Frage, warum denn die Michpreise so explodieren und sie (die Bauern!) denn weniger nehmen, als die Milch in einem Supermarkt kostet, bekam ich folgende Antwort:

kuh

Es ist zwar richtig, daß die Bauern schon seit Jahren knapp an der Grenze kalkulieren müssen, aber die Milchpreise werden vom Molkereiverband vorgeschrieben und sie dürfen nicht mehr Geld nehmen.

Im Übrigen zahlen die Molkereien, zumindest bei Hamburg, den Bauern gerade einmal 26 cent je Liter Rohmilch an die Bauern…

Die andere große Preistreiberei sind die Brotpreise: satte 15 % (Toastbrot) bis 36 % (Brötchen/ Semmeln) sind die Preise angehoben worden -ich wette, hier bekommen die Getreidebauern, genauso wie die Milchbauern, auch nicht mehr als vorher.

Andere Lebensmittel (man nehme nur mal das Beispiel Marmelade: von ehemals 69 deutschen Pfennigen auf heute 79 €urocent – das sind satte 125 % Preissteigerung seit Einführung des T€uros!

strompreisAlso, kann mir mal bitte einer erklären, was die hiesigen Milch- und Brotpreise mit der Hypothekenkrise in den ach so tollen VSA zu tun hat?

Noch son Ding: die Explosion der Energiepreise -während den etwas Wohlhabenderen unserer Gesellschaftes egal sein kann, können die Ärmeren unserer Gesellschaft nur noch das Licht ausknipsen, um zu sparen. Auch hier ist ein Anstieg von nahezu 30 % zu verzeichnen – wie auch bei den Benzinpreisen.

Fazit: Die Inflation beträgt Sozialbereinigt ca. 30 %!

Tipp No.1 : schaut mal nach, ob ihr eure Milch nicht bei einem Bauern in der Nähe bekommen könnt – meist gibt es dort auch günstige Schlacht – Tage.

Tipp No.2 : Es gibt alternativen zum Kraftstoff saufenden Auto – viele Wege lassen sich auch in kurzer Zeit zu Fuß oder mit dem Fahrrad erledigen, oder aber mit einem Umweltschonenden Eltroscooter – und in Bälde gibt es auch ein Auto in Frankreich, was mit Druckluft fährt – und es soll gerade einmal 3500 €uro kosten.

Tipp No.3 : Sonnenenergie ist (noch !) kostenlos…

Tipp No.4 : Mensch sollte vielleicht auch in Erwägung ziehen, den Stromanbieter zu wechseln – zu einem der unabhängigen Anbieter, die nicht an den Großen hängen – Btw.: den 4 größten Stromanbietern gehören ca. 80 % des Marktes…

Advertisements

7. Januar 2008 - Posted by | Globalisierung, Hartz IV., Lobbyismus, Manipulation, Merkel, Politik, Sozialpolitik, Steuern

Sorry, the comment form is closed at this time.

%d Bloggern gefällt das: