Politfactor

Die Welt jenseits des Mainstreams

Nach Niedersachsen nun auch in Hamburg: die CDU sackt weiter ab

Der letzten Umfrage zufolge sackt die CDU von 42,6 % (letztes Wahlergebnis vor genau einem Jahr) auf jetzt 36 % ab.

Die SPD kommt auf 33 %, gegenüber 2008 34,1 %.

Die GAL schafft es sogar, von 9,6 % auf jetzt 12 %.

Auf 9 %, und somit in der Hamburger Bürgerschaft vertreten, schafft es die FDP – vor einem Jahr war sie noch an der 5 % Hürde (4,8 %) gescheitert.

Auch die Linke kann zulegen: sie käme demnach jetzt auf 8 % – von ehemals 6,4 %.

Somit ist wohl eines klar: der Trend der CDU setzt sich fort – und zwar nach unten.

Wären also in Hmburg jetzt Bürgerschaftswahlen, würde es nur mit einer sogenannten großen Koalition oder mit einem Dreier – Bündnis gehen.

Btw.: so wie wir die Pattex – Fraktionen kennen, würde „uns Ole“ auch weiter regieren – man darf gespannt sein.

Advertisements

8. März 2009 - Posted by | cDU, FDP, GAL, Hamburg, Linke, sPD, Umfragen, Wahl Hamburg, Wahlen

1 Kommentar

  1. […] zufolge sackt die CDU von 42,6 % (letztes Wahlergebnis vor genau einem Jahr) auf jetzt 36 % ab. Die SPD kommt auf 33 %, gegenüber 2008 34,1 %. Die GAL schafft es sogar, von 9,6 % auf jetzt 12 %. […]

    Pingback von 8.3.09 Nach Niedersachsen nun auch in Hamburg: die CDU sackt weiter ab « Für eine bessere Welt | 8. März 2009


Sorry, the comment form is closed at this time.

%d Bloggern gefällt das: