Politfactor

Die Welt jenseits des Mainstreams

Hilfe: mein Sohn ist ein Nazi!

Nicht erschrecken: der ist erst 4. Aber es gab da jefrau, die behauptet hatte, er wäre einer: denn seine Eltern sind Deutsche, seine Großeltern sind Deutsche, seine Urgroßeltern waren Deutsche – der sogenannte Ariernachweis, den jeder im deutschen Reich führen mußte, zeigt noch viele Generationen Deutsche an.

Und da ist es auch schon: die Eltern deutsch, die Großeltern deutsch: dann ist das Kind auch ein Nazi.

Ich weiß nicht, ob ich dieses hier fortsetzen werde – aber nun haben wir Pfingsten und das ist dann auch gleich eine Gelegenheit, den Pfarrer, der sich im Übrigen gleich um mehrere Pfarrgemeinden kümmern muß, mal um eine Stellungnahme zu bitten, was denn eine Frau Käßmann da von sich gibt und ob ich mein  Sohn lieber nicht taufen lassen sollte.

Advertisements

2. Juni 2017 Posted by | Deutschland | Kommentare deaktiviert für Hilfe: mein Sohn ist ein Nazi!

Frohes neues Jahr und ganz viel Glück

Ein Jahr ist zu Ende, ein Neues beginnt.

Mal was in eigener Sache:

Ich war in den letzten Jahren immer und immer wieder hin und her gerissen, von politisch LINKS nach RECHTS.

Dabei ist mir aufgefallen, dass selbst beide extreme politischen Positionen vieles gemein haben.

Was ich als den größten Unterschied ausmache: die extremen „RECHTEN“ wollen keine Ausländer und die extremen „LINKEN“ wollen keine Deutschen in unserem Land.

Paradox, nicht wahr?

Oder heute morgen in einer Mail einen Link zu Twitter: da wird immer noch gemeint, dass die deutschen Kriegskinder, welche in 1945 noch nicht einmal 5 waren, Nazis wären.
Weiterlesen

1. Januar 2017 Posted by | Deutschland | Kommentare deaktiviert für Frohes neues Jahr und ganz viel Glück

Nun ist es soweit: Die Menschen brauchen Unterstützung bei Demonstrationen

Vor einigen Jahren, als ein gewisser „Richter Gnadenlos“ in den Senat gewählt wurde, gab es schon kurz darauf Demonstrationen gegen eben diesen Senator.

Der Zufall wollte es, dass ich mit meiner Tochter, damals 6 Jahre klein, eben an der Steinstrasse vorbei kam, wo eine Polizisten dem kleinen Mädchen eine Rose schenkte.

Gut, dass ist eine Nebensache, aber dennoch: bei anderen Demonstrationen wurde rabiater vorgegangen, da brach sich auch keiner einen Ast ab, ob es nun unter Schill oder jemand anderen ( wie hiess der noch, der in München seine kleine Privatarmee nicht haben durfte und es nun in Hamburg versuchte?!?) naja, nun ist Neumann da – bis jetzt ist es ruhug hier.

Ich musste soweit ausholen, da unter der CDU – Regentschaft „gnadenlos“ gegen Kinder vorgegangen wurde. Ob die Mädels das Eine oder das Andere erfunden haben, ist ach irrelevant; vielmehr ist es bedeutsam, dass hier gekesselt wurde und die (Polizei-)Strategie, mit der Hamburg seit den Siebzigern des vorigen Jahrhunderts gewachsern ist, plötzlich ins Gegenteil verkehrt wurde: aus deeskalierend wurde eskalierend.

Nun kommen wir zu einem aktellen Anlass, und meine Sorge wird immer mehr Rechnung getragen: Blockupy in Frankfurt! Eskalierend ohne Ende und vermutlich wurde die eskalierende Strategie sogar noch weiter entwickelt: Die Dixi – Klos standen wohl schon um die Ecke – bereit, um von den Demonstranten im Kessel benützt zu werden.

Informationen zu Blockupy findet ihr im Live – Ticker auf Radio Utopie.

Worauf ich hinaus will: ist es denn jetzt nun soweit, dass es eine weitere Kraft geben muss, um Demonstranten vor den Übergriffen der Polizei zu schützen? Eine uniformierte Truppe vielleicht, die bei sämtlichen Demonstrationen sich schützend vor die Menschen stellen, damit die Polizei uns das verbriefte, nach unserer Verfassung (Das Grundgesetz, hier zum Teil nachzulesen) Grundrecht der freien Meinungsäusserung, der freien Versammlung, etc. endlich zulässt?

Wer weiß, vieles wiederholt sich und so wie es vor ca. 80 Jahren war, wird es möglicherweise wieder werden: damals gab es organisierte Schlägertrupps, ihr wisst schon welche ich meine, genau die, die von einem gewissen Österreicher (Schicklgruber).

Btw.: Natürlich ist es Sache der Politik, doch so wie es aussieht, werden die Politiker sich einen Teufel um unsere Rechte (Grundgesetz) scheren.

1. Juni 2013 Posted by | Deutschland | Kommentare deaktiviert für Nun ist es soweit: Die Menschen brauchen Unterstützung bei Demonstrationen

Heut im Radio gehört:

Der Senat von Hamburg ist stolz auf seine neue Verkehrsleitzentrale.

Schliesslich können jetzt dank der 84 (Ich habe eher das Gefühl, das diese Zahl in die Hunderte geht) Kameras über 1700 Ampeln durch die Polizei überwacht werden. So soll denn auch ein Polizist in der Verkehrsleitzentrale in der Lage sein, Staus durch gezieltes lenken der Ampelschaltungen vermieden oder vermindert werden.

Nicht zu erwähnen wäre, dass man da auch gezielt Fahnden kann..

Ehe ichs vergess: bei der Montage der Kameras waren auch immer Polizisten mit vor Ort

30. Mai 2013 Posted by | Deutschland | , , | Kommentare deaktiviert für Heut im Radio gehört:

Lernen die Bundis jetzt von der Polizei?

Als ich mit meinem Schulbus in Hamburg – Mariental (Wandsbek) an der Helmut Schmidt Universität vorbeifuhr, bemerkte ich, wie Polizisten, vornehmlich Verkehrspolizisten, Fahrzeuge aus der entgegengesetzten Richtung anhielten und kontrollierten.

Vermutlich waren diese Fahrzeuge auffällig gewesen, denn ca. 100 meter weiter stand ein weiteres Polizeifahrzeug mit herumstehenden Polizisten, augenscheinlich hielten sie eben Ausschau nach verdächtigen Fahrzeugen.

Es kann natürlich sein, dass ich mich irre, gäbe es da nicht diese eine Kleinigkeit: die Helmut Schmidt Universität – also alles Offiziere oder Offiziersanwärter der Bundeswehr.

Achja, die Kleinigkeit: bei den erstgenannten Polizisten waren eine Menge Bundis zu sehen; ich meine, die standen bestimmt nicht einfach so da herum um mal zu sehen, was die Polizei denn vor der Haustüre macht. Da hätten sie gestern eher nach St. Pauli fahren sollen, da wo die Schüsse fielen – liegt auch auf meiner Route.

Ich schweife ab: Also, was machen die Bundeswehrsoldaten mit der Polizei da gemein?

Etwa Üben, für den Ernstfall, wenn es bald kracht hier in Deutschland?

30. Mai 2013 Posted by | Deutschland | , , , | Kommentare deaktiviert für Lernen die Bundis jetzt von der Polizei?

Welches Europa willst Du? Kilez More vs. A. Merkel

Muss ich einach mal weitergeben:

2. April 2013 Posted by | Deutschland | , , , , | Kommentare deaktiviert für Welches Europa willst Du? Kilez More vs. A. Merkel

Die Welt verliert einen Großartigen Menschen: Venuzuela trauert

Nicht nur Venuzuela trauert, auch der Rest der Welt trauert um ihn:

Chavez-WSF2005

Quelle: Valter Campanato/ABr via Wikipedia

Mit nur 58 Jahren ist einer der großartigsten Menschen aus der Politik, Präsident Hugo Chavez, seinem langjährigen Krebsleiden erlegen.

Ruhe sanft und in Frieden – deine Revolution geht weiter…

6. März 2013 Posted by | Deutschland | , , , | Kommentare deaktiviert für Die Welt verliert einen Großartigen Menschen: Venuzuela trauert

Genozid nach sozialen Merkmalen: Phenylbutazon in Pferdefleisch?

Tja, was soll mensch dazu sagen?!!!!
Russlands Chefhygienearzt Gennadi Onischtschenko sagt, das Verteilen von Speisen, welche mit Pferdefleisch verseucht sind wäre „Genozid nach sozialen Merkmalen“.

Dazu kann man keine weiteren Worte mehr finden – Niebel (FDP) und Fischer (Fischer) sollte man mal vollstopfen mit dem Zeugs.

Ferner sagte Onischtschenko, dass der Minister Niebel sehr wohl wisse, dass im Pferdefleisch Phenylbutazon ist.

Btw.: Phenylbutazon

Zitat:

Wikipedia:

An Nebenwirkungen werden unter anderem beobachtet: Magen-Darm-Störungen (Ulkusgefahr), Knochenmarksschäden (Agranulozytose), Natriumretention (Ödeme), vermehrte Harnsäure-Ausscheidung und dadurch Gefahr der Konkrementbildung.

Phenylbutazon kam zunächst in weiter gefassten Anwendungsbereichen in den Markt. Nach dem Bekanntwerden schwerer Nebenwirkungen (gastrointestinale Schädigungen, Störungen der Blutbildung), zum Teil mit Todesfolge, wurden 1984 die Indikationen eingeschränkt und weitere Maßnahmen auferlegt, um die Anwendung von Phenylbutazon nur auf das absolut notwendige Maß zu beschränken. Weiterhin wurde Fixkombinationen von Phenylbutazon mit Corticosteroiden für die intramuskuläre Injektion bei starken Rückenschmerzen (Beispiel Tomanol B:[13] Phenylbutazon, Ramifenazon, Prednisolon, Vitamin B12, Cinchocain) in Deutschland 1985 die Zulassung entzogen, da auch bei kurzzeitiger Anwendung unvertretbar häufig Blutungen im Magendarmtrakt, Magenschleimhautgeschwüre und Magendurchbrüche auftraten. Darüber hinaus untersagte das Regierungspräsidium Tübingen einem Pharmaunternehmen, die Anwendung einer selbstherzustellenden „Mischspritze“ von Phenylbutazon und Vitamin B12 mit Dexamethason zu bewerben.[14] Die gebrauchsfertige Mischung von Phenylbutazon mit einem Corticoid zur Injektion ist auch als „Tübinger Bombe“ bekannt.[15]

:Tazit

24. Februar 2013 Posted by | Deutschland | , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Genozid nach sozialen Merkmalen: Phenylbutazon in Pferdefleisch?

Ein frohes neues Jahr

Ein frohes neues Jahr und einen guten Rutsch …

Btw.: bevor es soweit kommt, wird noch einiges geschehen…

31. Dezember 2012 Posted by | Deutschland | Kommentare deaktiviert für Ein frohes neues Jahr

Bonn: der Eintritt in den ewigen Krampf gegen den Terrorismus…

Bis jetze war es schon immer so, das solch vermeintlichen Attentäter immer so Zeugs einfach aufm Bahnhof abstellen.

Also, wenn mir etwas wichtig ist, dann würd ich bestimmt darauf achten, dass ich keinen Koffer – oder Reisetasche oder so einfach stehen lasse.

Und wenn schon mit Absicht, dann ohne Verkabelung?

Nene, das läuft alles unter False Flag …

Die Frage ist doch nur, wer denn die wirklichen Attentäter sind?!?!?!!!!!

11. Dezember 2012 Posted by | Deutschland | , , , | Kommentare deaktiviert für Bonn: der Eintritt in den ewigen Krampf gegen den Terrorismus…